Archiv für August 2012

29. August 2012: Die Differenz zwischen Wertform und Kapital­verhältnis in einem geschichtlichen Prozess der Verallgemeinerung der Lohnarbeit und Auflösung der bürgerlichen Klasse (Fortsetzung)

Am 29. August treffen wir uns in der Hellen Panke, Kopenhagener Str. 9 (beim S+U-Bhf. Schönhauser Allee) ab 18:30 Uhr.

Die wertkritische Krisentheorie betont sehr stark die „Wertform“ bzw. das Wertverhältnis als das Grundverhältnis im Kapitalismus. Das Kapitalverhältnis als Verhältnis zwischen Lohnarbeitern und Kapitalrepräsentanten sowie der dazugehörige Klassengegensatz werden darin eher krisentheoretisch betrachtet. Die geschichtliche Auflösung des Klassengegensatzes wird gefasst als Begleiterscheinung einer fundamentalen kapitalistischen Krise, in der massenhaft Lohnabhängige, Beschäftigte in den Verwaltungen, Mittelschichtler, Kleinbürgerliche, „Humankapital“ usw. prekarisiert werden, aufgrund ihrer mangelnden (mehr-)wertproduktiven Verwertbarkeit. Über eine genauere Betrachtung der Differenz zwischen der „Wertform“ und dem Kapitalverhältnis sowie deren geschichtliche Metamorphosen diskutieren wir diesmal anhand des Textes:

Das ist der Zündstoff für unsere Diskussionen, die sich derzeit kontrovers um die wertkritische Krisentheorie drehen.

15. August 2012: Die Differenz zwischen Wertform und Kapital­verhältnis in einem geschichtlichen Prozess der Verallgemeinerung der Lohnarbeit und Auflösung der bürgerlichen Klasse

Am 15. August treffen wir uns in der Hellen Panke, Kopenhagener Str. 9 (beim S+U-Bhf. Schönhauser Allee) ab 19:00 Uhr.

Die wertkritische Krisentheorie betont sehr stark die „Wertform“ bzw. das Wertverhältnis als das Grundverhältnis im Kapitalismus. Lohnarbeit und Kapital erscheinen aus dieses Sicht nur wie zwei verschiedene Momente der übergeordneten Form des Werts, der auf sich selbst rückgekoppelt den Profit (des Kapitals) und die produktive Arbeitsverausgabung (in der Lohnarbeit) maximieren will, als verschiedene Widerspiegelungen von Wert, der für die Gesamtheit der kapitalistischen Gesellschaft steht. Über eine genauere Betrachtung der Differenz zwischen der „Wertform“ und dem Kapitalverhältnis sowie deren geschichtliche Metamorphosen diskutieren wir diesmal anhand des Textes:

Das ist der Zündstoff für unsere Diskussionen, die sich derzeit kontrovers um die wertkritische Krisentheorie drehen.

+++

Einige interessante Nachrufe auf Robert Kurz sind hier zu finden: