Archiv für März 2012

11. April 2012

Am 11. April treffen wir uns in der Hellen Panke, Kopenhagener Str. 9 (beim S+U-Bhf. Schönhauser Allee) ab 19:00 Uhr.

Diesmal geht es um die nähere Betrachtung einer universellen Bestimmung des Abschmelzens der Arbeits- und Wertsubstanz:

  • die (etwas unauffällige) „Weiterentwicklung“ / Korrektur der Krisentheorie in den Abschnitten 7 bis 10 vom „Unwert des Unwissens“ von Robert Kurz

Diese Textstellen und eventuell eine nochmalige Betrachtung der „Himmelfahrt des Geldes“ sind dann der Zündstoff für unsere Diskussion, die sich derzeit kontrovers um die wertkritische Krisentheorie dreht.

In­ter­es­sen­tInnen und Gäste sind wie immer herzlich will­kom­men.

28. März 2012

Am 28. März treffen wir uns in der Hellen Panke, Kopenhagener Str. 9 (beim S+U-Bhf. Schönhauser Allee) ab 19:00 Uhr.

Jemand wird uns dabei etwas von der „Krisenfront“ aus Brasilien erzählen. Desweiteren haben wir uns zwei Texte herausgepickt zur näheren Betrachtung:

  • die Krisentheorie von Robert Kurz im Abschnitt „3. Die tertiäre Revolution“ von der „Himmelfahrt des Geldes“
  • die (etwas unauffällige) „Weiterentwicklung“ / Korrektur dieser Krisentheorie in den Abschnitten 7 bis 10 vom „Unwert des Unwissens“ von Robert Kurz

Das ist dann der konkrete Zündstoff für unsere Diskussion, die sich derzeit kontrovers um die wertkritische Krisentheorie dreht.

In­ter­es­sen­tInnen und Gäste sind wie immer herzlich will­kom­men.

14. März 2012

Am 14. März treffen wir uns im hinteren Raum der Hellen Panke, Kopenhagener Str. 9 (beim S+U-Bhf. Schönhauser Allee) ab 18:00 Uhr. Einfach beim großen Veranstaltungsraum durchgehen und dann auf der linken Seite weiter in den hinteren Raum.

Bei unseren letzten Treffen haben sich zwei Themenstränge herauskristallisiert: Zum Einen der Umgang mit den neuesten sozialen Bewegungen bei den EXIT!-Autoren Robert Kurz und Elmar Flatschart sowie bei anderen TheoretikerInnen. Zum Anderen die Kontroverse um die wertkritische Krisentheorie. Dazu lassen sich folgende Textquellen angeben.

Zu „Theoriearbeit“ und sozialen Bewegungen:

Zur Kontroverse um die wertkritische Krisentheorie:

Bei uns wird das Lesen dieser Texte nicht vorausgesetzt. Das ist nur der Zündstoff für unsere Diskussionen, in denen wir uns auch auf manche Textstellen davon beziehen. Alle Interessierten können an unserer Diskussion teilnehmen und selbst bestimmen, was sie vorher lesen und was nicht.

Zeitgleich läuft noch eine andere Veranstaltung in der Hellen Panke, die auch von Interesse sein könnte.

In­ter­es­sen­tInnen und Gäste sind wie immer herzlich will­kom­men.